Depression  Hilfe
Behandlung in Selbsthilfe, Symptome und Anzeichen, Selbsttherapie
Inhalt
Immer mehr Menschen sind im Laufe ihres Lebens von Depressionen betroffen.

Auch der falsche Umgang mit Trennungsschmerz und Liebeskummer nach einer Trennung kann zu einer Depression führen.

In diesem Text schauen wir uns ganz allgemein an:

- wodurch Depressionen verursacht werden
- was die Anzeichen und Symptome einer Depression sind
- wodurch sich Depression von Trauer unterscheidet
- und welche Behandlung oder (Selbst-)Therapie am meisten Erfolg verspricht.


1. Ursachen von Depressionen

Depressionen werden ganz allgemein durch den falschen Umgang mit negativen Emotionen verursacht.

Zu den negativen Emotionen gehören solche unnangenehmen Gefühle wie Trauer, Wut und Angst, sowie Gefühle von Einsamkeit und Leere.

Falscher Umgang mit negativen Emotionen bedeutet, dass diese Emotionen blockiert, verdrängt und überhaupt nicht zugelassen werden.

Das Problem dabei ist, dass damit auch alle positiven Gefühle blockiert werden!

Mit anderen Worten, durch das Verdrängen und Nicht-Zulassen negativer Emotionen verliert man den Kontakt zur emotionalen Ebene, zu den Gefühlen allgemein.

Blockiert man seine Gefühle lange genug, kommt es zu einer Depression.

Die Depression ist nichts anderes als ein Warnsignal. Ähnlich wie körperlicher Schmerz auf ein Problem im Körper aufmerksam macht, deutet eine Depression darauf hin, dass man auf der emotionalen Ebene etwas falsch macht.


2. Emotionale Verletzungen

Eine weitere wichtige Ursache von Depressionen sind emotionale Wunden, die in manchen Situationen schmerzhaft hochkommen.

Emotionale Verletzungen entstehen meist in der frühen Kindheit und kommen dann immer wieder in Situationen hoch, die uns an die ursprüngliche Situation erinnern, als die Wunde entstanden ist.

So kommt nach einer Trennung der emotionale Schmerz aus Situationen hoch, in denen wir uns ungeliebt oder vernachlässigt gefühlt haben.

Niemand hat eine perfekte Kindheit und somit hat auch jeder mehr oder weniger starke emotionale Verletzungen.

Emotionale Wunden müssen mit der richtigen Therapie oder Selbsttherapie geheilt werden.

Wie man emotionale Wunden in Selbsthilfe heilt erfährst Du in diesem sehr empfehlenswerten Kindle eBook bei Amazon.


3. Depression Symptome & Anzeichen

Das sicherste Anzeichen bzw. Symptom einer Depression ist eine langanhaltende Niedergeschlagenheit, oft über Wochen und Monate.

Ein weiteres Anzeichen einer Depression ist eine allgemeine Antriebslosigkeit - man hat praktisch auf nichts Lust oder Interesse.

Auch Appetitverlust ist ein häufiges Symptom bei Depressionen.

Wenn man sich genauer beobachtet, dann merkt man bei einer Depression, dass die eigenen Gefühle irgendwie fast nicht erreichbar sind - als würden sich die Gefühle "verstecken".

Weitere Anzeichen und Symptome von Depressionen findest Du hier.


4. Depression vs. Trauer

Trauer oder Traurigkeit wird manchmal mit einer Depression verwechselt.

Der Unterschied zwischen Depression und Trauer ist folgender:

Trauer oder Traurigkeit ist ein ganz natürliches Gefühl, das in manchen Situationen hochkommt. Wird ein natürliches Gefühl wie Trauer zugelassen, dann löst es sich innerhalb kurzer Zeit von ganz alleine auf.

Bei der Depression handelt es sich dagegen um das Ergebnis des Unterdrückens und Nicht-Zulassens von natürlichen Gefühlen.

Die Depression kann sich zwar ähnlich anfühlen wie Trauer, oder von Gefühlen des Traurigseins begleitet werden.

Die Depression ist aber im Gegensatz zur Trauer viel langanhaltender und man hat Schwierigkeiten, überhaupt irgendetwas zu fühlen.


5. Behandlung in Selbsthilfe

Eine Depression kann sehr gut in Selbsthilfe oder Selbsttherapie behandelt werden. Allerdings braucht man dafür eine gute Anleitung.

Wir empfehlen dazu den Ratgeber "Depression heilen: Selbsttherapie".

Darin erfährst Du bewährte Übungen, mit denen Du negative Emotionen verarbeiten und emotionale Wunden heilen kannst.

Ganz allgemein gesprochen müssen bei einer Depression auf jeden Fall die negativen Emotionen so gut es geht in kleinen Schritten zugelassen werden.

Wenn man sich erlaubt, die normalerweise abgeschotteten Gefühle immer mehr zu fühlen, dann kommt man auch wieder in Kontakt mit positiven Gefühlen.

Außerdem ist die Heilung der emotionalen Verletzungen ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Überwindung der Depression.

Diesen Text weiterempfehlen:



Links
Depression  Hilfe
Trennungsschmerz | Ex loslassen | Ex zurückgewinnen | Depression | Weitere Tipps (Blog)
Copyright © Trennungsschmerzen.com - Depression Hilfe - Impressum